Über mich

wild witzig wunderbar
Nina von Herrath

Keramik

 

Dass Keramikgestalterin Nina von Herrath einst in Prag Kunst studierte und sich von den wilden Ideen junger tschechischer Illustratoren mitreißen ließ, merkt man ihrer "crazy ceramic" immer wieder an. Unmöglich fast, bei der Betrachtung ihrer Kunstwerke nicht gut gelaunt zu lächeln und darüber zu staunen, dass Gebrauchsgegenstände wie Teller, Tasse, Backform oder Vase aus einer überreichen Welt der Phantasie stammen und doch alltagstauglich bleiben.

Bunte Espressotassen führt man an ausgestreckten Porzellanbeinchen zum Mund, Meersalz steckt im Maul von kleinen Monstern. Das vielfältige Geschirr ist mit teils lustigen, teils romantischen Illustrationen geschmückt, die Nina von Herrath mit eigens entwickelter Technik direkt per Radierpresse ins noch feuchte Porzellan druckt oder durch ein neuartiges Umdruckverfahren aufbringt. "Ich liebe Kitsch, ja, und skurrile Wesen", so die Freiburger Künstlerin. "Kunst und Humor, bei mir soll das zusammengehören."

Nina von Herrath      
Geboren 01.08.1966 als Nina Kurth in Neumünster, Deutschland.

1987 Abitur am Gymnasium Oedeme , Lüneburg.
1988 an der FH für Gestaltung in Hamburg studiert bei Rüdiger Stoye.
1991 Auslandssemester an der Kunsthochschule in Prag, bei Jiri Salamoun.
Das Diplom gab es 1994 für visuelle Kommunikation.
Seit 19 93 als freie Illustratorin für diverse Verlage und Agenturen tätig.
Teilnahme an verschiedenen Ausstellungen mit Ölbildern und Graphiken.
2000-2003 Weiterbildung in der Bildhauer und Keramikwerkstatt von Doris Grunwald in Hamburg
Seit 2005 Mitglied der Keramikwerkstatt in der Fabrik e.V. in Freiburg
2005-2010 Teilnahme an diversen Weiterbildungsseminaren.

Seit 2008 teilnahme an jährlich 16 Kunst- Töpfermärkten.
Wohnhaft in Bickensohl, im Herzen vom Kaisertsuhl, Badenwürttemberg
Große eigene Werkstatt mit Showroom.